Mehr als 25 Jahre Praxiserfahrung

Projektion – du auch?

Projektion – du auch?

Bei der Projektion handelt es sich um einen unbewussten Abwehrmechanismus. Dabei leugnest du deine Gefühle, deine Unsicherheit, deine Ängste. Statt dich ihnen zu stellen, übergibst du sie jemand anderem. Schlichtweg, um die unangenehmen Gefühle nicht empfinden zu müssen und frei von ihnen zu sein. Und mit der unterbewussten Hoffnung, dass jemand anderes die Situation für dich verbessert.

Warum Projektion so einfach ist?

Weil das Ego die Projektion liebt. Das Ego will niemals falsch liegen, keine Verantwortung für Gefühle übernehmen müssen, nicht reflektieren, nicht erforschen, woher die unangenehmen Gefühle kommen. Das Ego will einfach nur sein und keine innere Arbeit leisten müssen.

Durch die Projektion verlässt du dich im Bezug auf deine negativen Gefühle auf andere. Du stellst dich selbst als Opfer dar, selbst wenn du es gar nicht bist.

Triffst du dann auf eine Person, weiß diese natürlich nicht, dass du projizierst. Verfügt die Person dann zudem nicht über ein starkes Selbstwertgefühl, wird sie sich dir anpassen. Sie wird sich verändern, um dir zu gefallen und den Frieden zu bewahren. Die Person wird versuchen, dir ein gutes Gefühl zu geben, denn sie hat deine Projektion übernommen. Dabei liegen deine unangenehmen Gefühle einzig und allein in der Verantwortung einer Person: dir selbst!

Egal, was passiert, nur du allein entscheidest, wie du reagierst. Denn alles in dir, deine Hoffnungen, Wünsche, Überzeugungen, aber auch deine Ängste, unterdrückten Emotionen, Kindheitswunden und vieles mehr liegen allein in deiner Verantwortung.

Projektion

Projektion aufgrund deiner Vergangenheit

Du wurdest von deinem Ex-Partner betrogen. Nun bist du in einer neuen Beziehung. Dein Partner reagiert auf einmal nicht auf eine Nachricht von dir. Und du denkst sofort: er betrügt dich! Genau dies ist Projektion. Du projizierst in diesem Moment deine Unsicherheit und Angst, er könne dich betrügen wie dein Ex, auf deinen neuen Partner.

Projektion aufgrund von Phantasien

Doch Projektion hat viele Gesichter. Nicht nur Erfahrungen aus der Vergangenheit können Projektion auslösen, sondern beispielsweise auch die Phantasie vom idealen Leben.

Wie viele träumst vielleicht auch du vom idealen Leben. Doch Achtung, oft ist es nicht dein eigener Wunsch, sondern lediglich das, worauf die Gesellschaft dich programmiert hat.

Beginnst du nun, dir dieses vermeintlich ideale Leben aufzubauen, stehst du auch vor der Aufgabe, Menschen zu finden, die für die verschiedenen Rollen in deinem idealen Leben geeignet sind.

Doch wenn du über ein geringes Selbstwertgefühl verfügst, wirst du dir nicht die Frage stellen, ob die Person zu dir passt, sondern sie einfach in eine Rolle drängen. In eine Rolle, für welche die Person vielleicht niemals bestimmt war. Du wirst die Person ansehen und nicht damit zufrieden sein, was du siehst. Die Folge: du wirst versuchen, die Person zu verändern.

Positive Eigenschaften in einer Person zu sehen, obwohl diese sie gar nicht hat, ist ebenso eine Projektion, wie Erfahrungen aus der Vergangenheit auf eine Person zu projizieren.

Dein Weg hinaus

Werde dir bewusst, dass deine Emotionen sowie deine Reaktion darauf allein in deiner Verantwortung liegen. Stärke dein Selbstbewusstsein und deine Selbstliebe, um dich deinen Gefühlen und Ängsten jederzeit stellen zu können. Ich helfe dir gerne dabei.