25 Jahre Praxiserfahrung

Emotionale Abhängigkeit lösen

 

Emotionale Abhängigkeit lösen

Emotionale Abhängigkeit in der Beziehung erkennen und überwinden

Was ist eine Beziehung für dich? Liebe, Respekt und absolutes Vertrauen. Doch Vorsicht: oftmals fällt es sehr schwer zu unterscheiden, ob es noch Liebe ist oder bereits emotionale Abhängigkeit.

Die zwei Arten der Abhängigkeit

Die Abhängigkeit kann in zwei Kategorien unterteilt werden:

Positive Abhängigkeit

Negative Abhängigkeit

Es ist wichtig zu wissen, dass eine emotionale Abhängigkeit nicht immer schlecht sein muss. Doch wirklich gut ist sie auch nicht.

Die positive emotionale Abhängigkeit wirkt stabilisierend auf die Beziehung. Die Abhängigkeit ist dabei wechselseitig zwischen beiden Partnern. Das bedeutet, ihr seid in gewissem Maße aufeinander angewiesen, dies allerdings ohne euch einzuschränken. Bei der positiven emotionalen Abhängigkeit herrscht in der Beziehung stets ein gesundes Geben und Nehmen.

Treffen die eben genannten Punkte nicht zu, handelt es sich um eine negative Abhängigkeit. In einem solchen Fall bist nur du auf deinen Partner angewiesen, er aber nie auf dich. Du gibst, er nimmt. Ein Gleichgewicht besteht nicht.

Hinzu kommt, dass du ihn immer stark vermisst, wenn er nicht in deiner Nähe ist und der Gedanke an eine Trennung dich in tiefe Traurigkeit stürzt. Zwar sind diese beiden Dinge in einer Beziehung normal, dies allerdings nur bis zu einem bestimmten Grad. Sobald diese Gefühle dein Leben bestimmen, handelt es sich um negative Abhängigkeit. Hier ist es wichtig, diese ungute emotionale Abhängigkeit zu lösen.

Befindest du dich in einer negativen emotionalen Abhängigkeit?

Du bist dir nicht sicher, ob du vielleicht emotional abhängig von deinem Partner bist? Dann stelle dir folgende Fragen:

  • Kannst du nur in seiner Gegenwart unbeschwert und glücklich sein?

  • Benötigst du stets eine Bestätigung seiner Liebe und Zuneigung?

  • Sind ausschließlich seine Wünsche für dich wichtig, aber nicht deine eigenen?

  • Verbirgst du deine eigene Meinung und gibst ihm immer Recht?

  • Willst du es ihm stets recht machen und vergisst darüber dich selbst?

  • Passt du dich komplett an sein Leben an, anstatt auch dein eigenes zu haben?

  • Wünscht du dir seine stete Aufmerksamkeit?

  • Bist du besitzergreifend und eifersüchtig?

  • Zieht er sich immer mehr zurück, du hingegen treibst die Beziehung voran?

  • Kannst du dir ein Leben ohne deinen Partner nicht mehr vorstellen?

  • Unterstützt du ihn in seiner Selbstverwirklichung, ignorierst dafür aber deine Bedürfnisse und Ziele?

  • Möchtest du immer wissen, wo dein Partner ist und was er macht und kontrollierst ihn deshalb?

Wenn du auch nur ein paar dieser Fragen mit Ja beantwortet hast, befindest du dich womöglich in einer emotionalen Abhängigkeit oder hast die Tendenz dazu. 

Um nicht in der Beziehung unterzugehen ist es wichtig, dass du diese emotionale Abhängigkeit überwindest.

Jetzt Erstgespräch vereinbaren!

Durch die Gespräche mit dir fand ich den Mut, wichtige Entscheidungen zu treffen und so mein Leben positiv zu verändern. Du warst immer ausgleichend, hast mich nie kritisiert, hast nie gewertet.

Petra F. (31)

Die Auswirkungen von emotionaler Abhängigkeit auf die Beziehung

Vielleicht hast du es bereits selbst bemerkt, dass du zu anhänglich geworden bist. Wie reagiert dein Partner darauf? Fühlt er sich dadurch eingeengt und belastet dadurch, dass er zu deinem Lebensmittelpunkt geworden ist? Es gibt zwei Möglichkeiten: entweder zieht sich dein Partner über kurz oder lang zurück… oder er entpuppt sich als Narzisst.

Deine Abhängigkeit überfordert deinen Partner, denn sie birgt eine große Verantwortung. Er fühlt sich verantwortlich für dein Glück. Eine Aufgabe, die er nicht erfüllen kann. Er zieht sich zurück und verunsichert dich damit noch mehr. Ein Teufelskreis beginnt.

Oder dein Partner fängt an, sich in deiner Abhängigkeit zu sonnen. Er fühlt sich als der wertvollere Part in der Beziehung und nutzt deine Unsicherheit aus. Aus Angst vor einer Trennung nimmst du jede Verletzung hin und glaubst ihm irgendwann, dass ohnehin du an allem Schuld bist. Anstatt dich glücklich zu machen, zerstört dich die Beziehung mit der Zeit. Doch deine emotionale Abhängigkeit macht eine Trennung nahezu unmöglich.

Sad woman becomes happy and free. People letting go of fears, sadness, grief and pain concept.

Befreie dich!

Eine weitere negative Folge von emotionaler Abhängigkeit ist der Verlust der Anziehungskraft. Dadurch, dass du ständig seine Nähe suchst, alles von ihm wissen willst und zugleich alles von dir preisgibst, fehlt die gesunde Distanz, die eine gesunde Beziehung benötigt. Eine gesunde Partnerschaft braucht stets eine Balance von Distanz und Nähe. Wer permanent zusammen ist und alles miteinander teilt, opfert die Autonomie des Einzelnen.

Ihren Ursprung hat emotionale Abhängigkeit häufig bereits in der Kindheit. Doch jetzt als Erwachsene kannst du sie überwinden! Ich begleite und unterstütze dich dabei und helfe dir, aus dem Gefängnis der emotionalen Abhängigkeit auszubrechen und wieder zu dir selbst zu finden.